Facebook link

Obiekt - VisitMalopolska

Spichlerz Kuźnice Zakopane

Kornspeicher Kuźnice Zakopane

Zdjęcie drewnianego budynku dawnego spichlerza z zewnątrz
Kuźnice, 34-500 Zakopane Touristische Region: Tatry i Podhale
tel. +48 182023200
Der Kornspeicher wurde um 1895 von Graf Zamoyski erbaut. Er diente als Getreidelager für den Hof und die Schule von Kuźnice, die von der Mutter des Grafen, der Generalin Jadwiga Zamoyska, geleitet wurde. Heute ist in seinem Inneren eine Ausstellung über Zakopane, Kuźnice und die Familie Zamoyski zu sehen.

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen. Die erste zeigt die Atmosphäre von Zakopane in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als die Tatra und der Urlaub in Giewont gerade in Mode kamen. Dort ist ein Bild des Giewont zu sehen, noch ohne das Kreuz, sowie ein Bild aus der Zeit um 1860, auf dem die ul. Kościeliska und die Sankt-Clemens-Kirche zu sehen sind. Der Hauptsaal ist der Familie Zamoyski und ihrem Engagement für den Schutz der Tatra gewidmet; hier sind unter anderem die Wappen der Familien Jelita und Ogończyk aufbewahrt. Die Besucher können sich über die Genealogie der Familie informieren und biografische Notizen über Władysław Zamoyski, seine Mutter Jadwiga und seine Schwester Maria lesen. Alte Fotografien zeigen die wichtigsten Verdienste des Grafen um das Tatra-Gebirge und Zakopane.